09.02.2006
Die Couplet-AG
 

Die Couplet-AG präsentiert ihr Jubiläumsprogramm „Endstation Wurmannsquick“ in Kellberg

Kellberg. Die Couplet-AG ist eine der erfolgreichsten Kabarettgruppen Bayerns. Am Donnerstag, dem 9. Februar 2006 gastierten sie zum ersten Mal in Kellberg. Dass trotz Schneechaos weit über 200 Besucher in den Luftkurort fanden, grenzte an ein Wunder. Selbst einer der vier Künstler erreichte nach stundenlanger Fahrt durch den Schneesturm noch den Ort über Passau, freilich mit einer halbstündigen Verspätung, so dass die Vorstellung entsprechend später beginnen musste.
In ihrem Programm setzten die vier Oberbayern eine Tradition fort, die einst die Volkssänger Karl Valentin, Weiß Ferdl usw. begonnen haben, so bierernst wie Polt und gleichzeitig so verbal gewandt wie die Biermösl Blosn. Nicht zufällig hat das Quartett, bestehend aus einer Frau und drei Männern, letztes Jahr den Bayerischen Kabarettpreis erhalten.
Nach mehr als 1300 Gastspielen in allen renommierten Kabarett- und Kleinkunstbühnen im gesamten süddeutschen Raum und dem benachbarten Österreich, sowie zahlreichen Rundfunk- und Fernseh-Sendungen wie Ottis Schlachthof präsentierten sie in Kellberg ihr Jubiläumsprogramm „Endstation Wurmannsquick“. Dieses entstand anlässlich ihres Bühnenjubiläums mit den erfolgreichsten Nummern aus den zurückliegenden Jahren.

Bildnachweis:
Dionys Asenkerschbaumer